Aufrufe
vor 1 Woche

PC_10_2019_FINAL_X1

  • Text
  • Radsport
  • Teams
  • Sieg
  • Bettiol
  • Images
  • Rennen
  • Etappe
  • Fahrer
  • Oktober
  • Procycling

PROLOG Evoc TASCHE FÜRS

PROLOG Evoc TASCHE FÜRS TRAININGSLAGER © Hersteller Winterzeit ist Trainingslagerzeit. Pünktlich für die kalte Jahreshälfte stellt Evoc seine neue Road Bike Bag Pro vor. Die Radreisetasche ermöglicht das sichere Verpacken von Renn - rädern und Triathlonmaschinen. Das Besondere: Sattelstützen und Lenker müssen nicht länger verstellt oder abmontiert werden. Hat man die Laufräder und Pedale abgenommen, wird der Rahmen nämlich mit wenigen Handgriffen auf dem längenverstellbaren Evoc-Road-Bike-Stand aus Aluminium und Hartplastik montiert. In der Road Bike Bag Pro wird der Rahmen samt Stand Specialized NEUE ZEITFAHR- MASCHINE Im Rahmen der Tour de France gab das neue Specialized S-Works Shiv TT Disc sein Debüt bei der Tour de France. Sowohl Bora–hansgrohe als auch Deceuninck–Quick-Step waren auf den Aerorädern unterwegs, die unter anderem mit den Roval-321-Disc-Laufrädern ausgestattet waren. Ein Hingucker: Die Schei - benräder waren mit dem Logo der Aktion „Riding for Focus“ bedruckt, einem Projekt, das erforscht, wie Radfahren einen positiven Effekt auf Gesundheit und Co., insbesondere im Hinblick auf ADHD, hat. www.specialized.com dann an strategischen Punkten mit einfach erkennbaren roten Klettriemen an den Seitenwänden fixiert. Ein Cockpit-Pad bietet zusätzliche Polsterung für die Lenkerkonstruktion. Die Laufräder finden in den mitgelieferten Wheel Bags mit verstärktem Achsschutz Platz und werden seitlich neben dem Rahmen platziert. Ein variabel fixierbarer, innen liegender Seitenstabilisator schützt vor seitlichem Druck auf das Rad. www.evocsports.com POC SMARTER KOPFSCHUTZ Mit dem Ventral Air Spin NFC präsen - tiert POC einen Helm, der das Thema Sicherheit auf ein neues Level bringen soll. Dank integriertem NFC-Chip sendet der Kopfschutz nämlich direkt nach einem Unfall lebenswichtige medizinische Daten an Retter und Helfer – zum Beispiel die Blutgruppe, Vorerkrankungen oder Allergien, wenn der Fahrer selbst keine Auskunft mehr geben kann. Dazu muss lediglich ein NFC-fähiges Smartphone direkt über den Helm gehalten werden. Internet, Telefon- oder Satellitenverbindung sind zum Auslesen nicht notwendig. Programmiert wird die Medical ID nach ICAR-Standard (International Commission for Alpine Rescue) über eine kostenlose App. Der „sprechende Helm“ basiert auf dem Rennradhelm Ventral Air Spin, der für seinen geringen Luftwiderstand, seine ausgezeichnete Belüftung auch bei langsamem Tempo und die optimale Temperaturregulierung durch eine ausgeklügelte Luftzirkulation im Inne - ren bekannt ist. Erhältlich ist das neue Modell ab Frühjahr 2020. www.pocsports.com 24 PROCYCLING | OKTOBER 2019

PROLOG Schwalbe LEICHTLAUF MAL DREI Geschmeidiger, leichter, schneller: Mit der neuen „Pro One“-Familie will Schwalbe die Spitzenposition bei den Road-Tubeless-Reifen zurückerobern. Procycling konnte die neuen Modelle bereits ausprobieren. Schwalbe bietet Road Tubeless ab sofort in drei Varianten an: als minimalistischen Wettkampfreifen „TT“ (oben), als aufgefrischten Allrounder „One“ (Mitte) und als komplett neu entwickelten „Pro One“ mit „Turn-up“-Karkasse. Der Pro One hat sich Schwalbe zufolge auf so ziemlich jedem Gebiet verbessert: Er ist leichter geworden und soll in 25 Mil - limeter Breite nun nur noch 245 Gramm wiegen; dazu wurde der Rollwiderstand im Vergleich zum Vor gänger um 13 Prozent reduziert. Die neue Addix-Gummimischung soll für deutlich bessere Kur - venhaftung sorgen, gleichzeitig aber eine höhere Kilometerleistung ermöglichen. Eine besonders geschmeidige „V-Guard“-Pannenschutzschicht soll den Reifen widerstandsfähiger machen, und über allem steht eine geheimnisvolle Eigenschaft namens „Souplesse“ – ein insgesamt geschmeidigerer Charakter, der durch einen neuen Aufbau der Kar kasse möglich wurde. Bei der sogenannten „Turn-up“-Konstruktion liegen nur noch zwei statt vier Gewe belagen unter der Lauffläche; die dreila gige Seitenwand soll flexibel, aber dennoch schnittfest sein. Auf der Straße fährt sich der neue Pro One außerordentlich angenehm. Der Reifen rollt leicht und gefühlt widerstandsarm ab, dazu erlaubt er in schnell gefah - renen Kurven enorm viel Schräg lage. Das spricht nicht nur für die Addix-Gum - mi mischung, sondern auch für die Ge - schmeidigkeit der Karkasse, die sich dem Straßenbelag feinfühlig anpasst. Noch etwas schneller dürfte der Pro One TT sein, ein superleichter Wettkampfreifen (als 25er mit 205 Gramm) mit noch einmal 21 Prozent weniger Roll - widerstand. Er fühlt sich auf der Straße wirklich schnell an, macht aber Kompro - misse beim Pannenschutz nötig, der hier nur durch die Dichtmilch gegeben ist. Während Pro One und Pro One TT für jeweils 69,90 Euro angeboten werden, ist der neue One Tubeless bereits für 54,90 Euro erhältlich. Dies ist der bishe - rige Pro One, ergänzt um die Addix-Mischung und mit konventionellem Auf - bau nicht ganz so rollwiderstandsarm. Attraktiv wird der günstige Allrounder dadurch, dass er ab sofort mit „Classic Skin“-Seitenwand ver fügbar ist. Den Pro One gibt’s nur in Schwarz, den TT nur in klassischem Beige. © Irmo Keizer OKTOBER 2019 | PROCYCLING 25