Aufrufe
vor 11 Monaten

Procycling 02.19

  • Text
  • Profisport
  • Profiradsport
  • Rennrad
  • Rennen
  • Februar
  • Fahrer
  • Procycling
  • Cavendish
  • Boardman
  • Remo
  • Denz
  • Saison
  • Etappe

W I S S E N IST MACHT In

W I S S E N IST MACHT In der Vergangenheit drehte sich alles um Rennräder und Zubehör, aber heute versuchen Radsportteams, mit Technologie, Daten und Kommunikation zu punkten. Es ist Teil der Stärke von Dimension Data. Text Fran Reyes Fotografie Gruber Images Salamanca. An der Startlinie einer Etappe der Vuelta a España rutscht Cristián Rodríguez hin und her, während er den Computer an seinem Rad einzustellen versucht. „Oh Mann, ich kann auf diesem Display nichts sehen“, murmelt der Fahrer von Caja Rural-Seguros RGA. Rodríguez ist ein hoch gehandelter junger Fahrer aus Spanien, ein vielversprechender Allrounder, den manche für einen künftigen Rundfahrtsieger halten. Er trainiert seit seiner Zeit als Junior nach Wattzahlen, dem Rat des Ex-Profis Michele Bartoli folgend. Verwenden Fahrer Wattmessgeräte im Training so häufig, dass sie bei den Rennen davon abhängig sind? „Es geht nicht nur um Wattzahlen“, sagt Rodríguez. „Ich schaue während der Etappe gerne auf das Profil, um zu sehen, wann die Anstiege kommen. Und außerdem: Weißt du, was für Vorteile es hat, wenn du in der Abfahrt die Strecke auf einer Landkarte sehen kannst? Wer sein Rad gut beherrscht, kann so viel schneller fahren.“ Was für eine Leistung: mit 70 km/h den Berg runter mit einem Auge auf der Straße und dem anderem auf einem winzigen Bildschirm am Lenker. Was für eine Zeit, um Rennfahrer zu sein! Fangen wir mit dem Einmaleins der Radsportplanung an, einem Stück Information, das normalerweise in der ersten Klasse jedes Teammanagement-Kurses ausgegeben wird: dem Unterschied zwischen Strategie und Taktik. Die Strategie ist der breitere Plan: die Ressourcen, die bei einem Rennen verwendet werden, und wie sie eingesetzt werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Die Taktik sind die notwendigen Entscheidungen, um die Mission zu erfüllen. Es sind große Entscheidungen – wer angreift und wo – und kleine wie etwa, welche Straßenseite an einem bestimmten Punkt vorzuziehen ist. Die Taktik wird in der Hitze des Gefechts oft improvisiert; die Strategie wird vorher im Bus festgelegt. „SELBST WENN SIE MINUTEN VOR DEM START KOMMU­ NIZIERT WIRD, WIRD DIE STRATEGIE WOCHEN VORHER AUSGEARBEITET.“ LUCA GUERCILENA, MANAGER TREK-SEGAFREDO „Selbst wenn sie Minuten vor dem Start kommuniziert wird, wird die Strategie Wochen vorher ausgearbeitet“, sagt Luca Guercilena, der Trek- Segafredo-Manager. Wie und wann diese Vorbereitung stattfindet, variiert von Team zu Team, obwohl es einen Maßstab gibt, den uns Bingen Fernández, Sportdirektor von Dimension Data, erklärt: „Erst legen wir eine GPX-Datei von der Strecke an, was das Kartenformat ist, was von den meisten Geräten und Apps gelesen wird. Wenn wir uns das anschauen, können wir uns vorstellen, wie das Rennen verlaufen wird. Dann telefonieren wir mit den Fahrern, die wir aufbieten wollen, und ihrem jeweiligen Trainer, um zu hören, in welcher Form sie sind und um ein Feedback von ihnen zu bekommen, wie sie an das Rennen herangehen wollen.“ Diese Telefonate sind besonders wichtig im Radsport, der eine der wenigen Mannschaftssportarten ist, wo die Athleten zu weit in der Welt verteilt sind, um sich regelmäßig zu treffen, und deswegen allein zu Hause trainieren. Aber sie berichten immer ihrem Trainer, sowohl telefonisch als auch über Apps wie Training Peaks. Damit können Trainer ihren Athleten die geplanten Trainingssessions bis ins kleinste Detail präsentieren. Später signalisiert die App mit einem sehr ein- 74 PROCYCLING | FEBRUAR 2019

179BPM HRV 73 179BPM 22kph HRV 73 22kp 11% 11% 87RPM 87RPM 574 WATTS 574 WATT FEBRUAR 2019 | PROCYCLING 75