Aufrufe
vor 1 Jahr

Procycling 06.2019

  • Text
  • Procycling
  • Etappe
  • Rennen
  • Juni
  • Fahrer
  • Giro
  • Dumoulin
  • Poel
  • Sieg
  • Juli

PROLOG INSIDER RALPH

PROLOG INSIDER RALPH DENK ZUFRIEDENHEITSLEVEL 95 PROZENT Der Teamchef schreibt über die aktuellen sportlichen Entwicklungen bei Bora–hansgrohe. Aufgezeichnet von Werner Müller-Schell, © Bora–hansgrohe/BettiniPhoto Ein Sieg bei einem der großen Frühjahrsklassiker – das war eines unserer großen Ziele vor dieser Saison. Auch wenn das am Ende leider nicht geklappt hat: Zufrieden sein können wir trotzdem. Mit dem Doppelpodium bei Lüttich– Bastogne–Lüttich, den zahlreichen Top-Platzierungen bei den Klassikern und den siegreichen Auftritten bei den verschiedenen Etappenrennen in den letzten Wochen haben wir gezeigt, dass unsere Mannschaft stärker denn je ist. Lange waren bei Bora–hansgrohe alle Augen auf Peter Sagan gerichtet. Vor allem in der Öffentlichkeit wurde Peter immer als der alleinige Kapitän gesehen, alle Fahrer dahinter standen in der zweiten Reihe. In den letzten Wochen waren es aber gerade diese Fahrer, die für Erfolge gesorgt und bewiesen haben, dass sie längst auch zur ersten Garde gehören. Maximilian Schachmann hat sich mit seinen Auftritten im Baskenland und bei den Ardennenklassikern in der absoluten Weltspitze etabliert, Felix Großschartner hat mit der Türkei-Rundfahrt zum ersten Mal eine WorldTour-Rundfahrt gewonnen, Davide Formolo ist spätestens mit dem zweiten Rang bei Lüttich–Bastogne–Lüttich bei uns angekommen, Sam Bennett steht bereits jetzt bei sechs Saisonerfolgen und Pascal Ackermann feierte bei Eschborn–Frankfurt einen weiteren großen Erfolg. Mit bis dato insgesamt 20 Saisonsiegen sind wir nicht umsonst auf Platz vier im derzeitigen WorldTour-Ranking. Warum mein Zufriedenheitslevel nur bei 95 und nicht bei 100 Prozent ist, liegt aber natürlich daran, dass wir mit Peter nicht das erreichen konnten, was wir uns vorgenommen hatten. Er hat diese Saison bisher einfach nicht diese überdimensionale Stärke, die ihn in den „MIT BIS DATO INSGESAMT 20 SAISONSIEGEN SIND WIR NICHT UMSONST AUF PLATZ VIER IM DERZEITIGEN WORLDTOUR-RANKING.“ vergangenen Jahren ausgezeichnet hat. Die Gründe hierfür gilt es nun für uns herauszufinden. Einer ist sicherlich, dass er in der direkten Klassikervorbereitung krank war und ihm so rund 1.000 Trainingskilometer fehlten – auf dem Level kann das schon den entscheidenden Unterschied bringen. Wir sind deshalb jetzt als Team gefragt, ihn wieder zurück an die Spitze zu führen. Davide Formolo (links) und Maximilian Schachmann (rechts) belegten bei Lüttich–Bastogne–Lüttich hinter Sieger Jakob Fuglsang die Plätze zwei und drei. Wenn ihr diese Zeilen lest, ist der Giro d’Italia bereits in vollem Gange. Ich hoffe, dass wir bei der Italien- Rundfahrt an unser gutes Frühjahr anknüpfen können. Die Voraussetzungen dafür sind gut: Mit unseren Kapitänen Davide Formolo, Rafał Majka und Pascal Ackermann schicken wir ein schlagkräftiges Team nach Italien, wovon wir uns einiges versprechen. Davide und Rafał können in der Gesamtwertung sehr weit vorne landen – das haben sie nicht nur im Laufe ihrer Karrieren bereits bewiesen, sondern auch schon in diesem Jahr. Rafał wurde jüngst etwa Sechster bei der Tour of the Alps, Davide war bei der Katalonien-Rundfahrt und eben bei Lüttich–Bastogne–Lüttich sehr stark. Dazu kommt Pascal Ackermann für die Sprints. Er befindet sich momentan ebenfalls in Topform. Unser Ziel mit dieser Mannschaft ist zum einen eine Top-Fünf-Platzierung in der Gesamtwertung, zum anderen wollen wir aber auch einen Etappensieg einfahren. Drückt uns die Daumen, dass das genauso klappt wie bei den Frühjahrsklassikern! Ralph Denk ist Teammanager der deutschen WorldTour-Mannschaft Bora–hansgrohe. Nach jahrelanger Aufbauarbeit ist die Equipe mit Sitz im oberbayerischen Raubling seit 2017 in der höchsten Radsportliga aktiv. In Procycling berichtet Denk, in früheren Jahren selbst aktiver Rennfahrer, jeden Monat über seinen Alltag als Teamchef. 26 PROCYCLING | JUNI 2019

F A S T I S G O O D . T R A N S O N I C I S B E T T E R . T H E A L L - N E W F U J I T R A N S O N I C FujiBikes.eu