Aufrufe
vor 5 Monaten

PC_09_2019_FINAL_X1

PROLOG INSIDER RALPH

PROLOG INSIDER RALPH DENK EINE TOUR DER REKORDE Der Teamchef von Bora–hansgrohe blickt auf die Frankreich-Rundfahrt zurück. Aufgezeichnet von Werner Müller-Schell, © Bora–hansgrohe/BettiniPhoto (Porträt), Bora–hansgrohe/VeloImages Das war eine perfekte Tour de France! Wir haben alle Ziele erreicht – den anvisierten Etappensieg, das Grüne Trikot und die erhoffte Top-Ten-Platzierung in der Gesamtwertung haben wir mit dem vierten Rang von Emanuel Buchmann sogar übertroffen. Es war definitiv eine Tour der Rekorde für uns – und eine Tour, an die wir uns noch lange zurückerinnern werden. Ich bin aus zweierlei Gründen besonders stolz auf das gesamte Team Bora–hansgrohe: Erstens hat Peter Sagan sein siebtes Grünes Trikot gewonnen – ein Rekord, für den wir in den letzten Jahren das richtige Umfeld für Peter zusammengestellt haben. Und zweitens hat Emanuel den vierten Gesamtrang geholt – ein Fahrer, der bei uns Profi geworden ist und den wir in den letzten Jahren behutsam entwickelt haben. Hinzu kommen die starken Auftritte der anderen Fahrer, etwa von Gregor Mühlberger in den Alpen. Im Sprint und bei den Klassikern waren wir in den letzten Jahren schon top, in dieser Saison haben wir aber auch gezeigt, dass wir uns bei Rundfahrten enorm weiterentwickelt haben – da war diese Tour der perfekte Beweis. Emanuels Leistung ist umso höher zu bewerten, als dass er in den drei Wochen keinen einzigen Fehler gemacht hat. Er war auf jeder Etappe immer in der richtigen Position, immer aufmerksam und immer auf Augenhöhe. Das ist über die enorme Zeitdauer von 21 Tagen nicht nur eine unheimliche Stressbelastung für den Körper, sondern auch für den Kopf. Auch sein Formaufbau hat haargenau gestimmt und im Gegensatz zur letztjährigen Vuelta konnte er bei dieser Tour seine Leistung von Anfang bis Ende immer abrufen. Emanuel hat das wirklich „BESONDERS FREUT MICH, DASS WIR MIT DIESER ERFOLGREICHEN TOUR DE FRANCE ZUM AUFSCHWUNG DES RADSPORTS IN DEUTSCHLAND BEITRAGEN KONNTEN.“ bravourös gemeistert und gezeigt, dass er in Zukunft sogar zu noch mehr in der Lage sein kann. Was mich besonders freut, ist, dass wir mit dieser erfolgreichen Tour de France zum Aufschwung des Radsports in Deutschland beitragen konnten. Durch uns hat die ARD im Juli Topquoten erreicht, auch in den Online- und Printmedien konnten wir eine erhebliche Steigerung der Aufmerksamkeit feststellen. Entsprechend ist meine Hoffnung groß, dass dieser Erfolg in Deutschland den Radsport wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rückt und Der Auftakt zu einer erfolgreichen Tour: Maximilian Schachmann, Emanuel Buchmann, Ralph Denk, Patrick Konrad und Peter Sagan (von links). sich beispielsweise auch wieder mehr junge Menschen für das Radfahren interessieren. Der Sport hätte sich das definitiv verdient. In den kommenden Wochen stehen für uns nun mit der Deutschland Tour und der Vuelta direkt zwei weitere wichtige Highlights auf dem Programm. Bei beiden Rennen wollen wir uns von unserer besten Seite präsentieren und gehen deshalb mit sehr starken Aufgeboten an den Start: In Deutschland dürfen sich die Fans unter anderem über Emanuel Buchmann und Pascal Ackermann freuen, bei der Vuelta werden wir mit Rafał Majka, Davide Formolo, Felix Großschartner und Sam Bennett antreten. Nach dem starken Frühjahr und der überragenden Tour de France hoffe ich, dass wir unsere Saison genau so fortsetzen können. Denn eines steht fest: Wir werden uns keinesfalls auf unseren bisherigen Erfolgen ausruhen. Wir haben noch viel vor und werden weiter alles tun, um uns zu verbessern. Ralph Denk ist Teammanager der deutschen WorldTour-Mannschaft Bora–hansgrohe. Nach jahrelanger Aufbauarbeit ist die Equipe mit Sitz im oberbayerischen Raubling seit 2017 in der höchsten Radsportliga aktiv. In Procycling berichtet Denk, in früheren Jahren selbst aktiver Rennfahrer, jeden Monat über seinen Alltag als Teamchef. 26 PROCYCLING | SEPTEMBER 2019

Storck Fascenario.3 Comp Carbon Ultegra mech., DT Swiss Laufräder Storck Carbon Komponenten, 7 kg ab 2.499,- € Neu: Jetzt alle Modelle online direkt bei Storck bestellbar. Auslieferung und Service durch die Storck Stores und Studios www.storck-bikes.com e:shop