Aufrufe
vor 11 Monaten

Procycling 02.19

  • Text
  • Profisport
  • Profiradsport
  • Rennrad
  • Rennen
  • Februar
  • Fahrer
  • Procycling
  • Cavendish
  • Boardman
  • Remo
  • Denz
  • Saison
  • Etappe

INSIDER RALPH DENK WIE

INSIDER RALPH DENK WIE IN EINEM GROSSUNTERNEHMEN Der Teamchef gibt Einblicke in die Vorbereitungen und Ziele der Saison 2019. Aufgezeichnet von Werner Müller-Schell, © Bora–hansgrohe/VeloImages Von wegen stille Zeit. Unter diesem Motto habe ich im vergangenen Jahr in dieser Kolumne darüber geschrieben, warum November und Dezember für das Teammanagement die stressigsten Monate sind. In diesem Winter war es nicht anders: Für 2019 gibt es neue Fahrzeuge, neue Bekleidung, neues Material und viele weitere Neuigkeiten. Diese organisatorischen Arbeiten gehen entsprechend ins Detail, denn sogar Kleinigkeiten wie das Design der neuen Trinkflaschen sind zu erledigen. Dazu kommen Fotoshootings, medizinische Tests und vieles mehr. Und natürlich muss auch die neue Saison geplant werden: Der Rennkalender und die Trainingslager müssen fixiert und mit den Fahrern muss ein individueller Plan ausgearbeitet werden, damit wir am Ende der Saison unsere Ziele erreichen. Gerade die Rennplanung muss man sich dabei wie die klassischen Zielvereinbarungen in einem Großunternehmen vorstellen. Zum Saisonende gibt es mit jedem Fahrer und der Sportlichen Leitung ein Gespräch, in dem das vergangene Jahr analysiert wird. Die zentralen Fragen: Was ist gut gelaufen? Und was ist nicht so gut gelaufen? Gleichzeitig wird aber auch bereits das nächste Jahr angesprochen – etwa wo sich ein Sportler am wertvollsten für die Mannschaft sieht und wel - che Rennen er gerne fahren möchte. Natürlich bekommt man von allen 27 Fahrern die Antwort, dass jeder zur Tour de France will, im Großen und Ganzen versuchen wir diese Wünsche aber zu berücksichtigen. Mir als Teamchef ist es extrem wichtig, die Rennfahrer miteinzubeziehen. Ich glaube nicht, dass es „WIR HABEN MIT PETER DEN BESTEN KLASSIKER-FAHRER DER WELT UND WOLLEN MIT IHM IM FRÜHJAHR MINDESTENS EIN MONUMENT GEWINNEN.“ aus motivationstechnischer Sicht sinnvoll ist, nur Vorgaben zu geben. Teammanager Ralph Denk beim Mannschaftstrainingslager auf Mallorca. Unsere Ziele für 2019 sind dabei klar gesteckt: Wir haben mit Peter [Sagan; Anm. d. Red.] den besten Klassiker-Fahrer der Welt und wollen mit ihm im Frühjahr mindestens ein Monument gewinnen. Chancen hat er bei so gut wie jedem Klassiker – auch bei einem schwereren Rennen wie Lüttich–Bastogne–Lüttich, das er in diesem Jahr zum ersten Mal auf Sieg fahren wird. Dazu wollen wir bei allen drei großen Rundfahrten mindestens eine Etappe gewinnen und bei der Tour de France auch wieder das Grüne Trikot holen. Ein weiteres Ziel ist zudem, unsere Gesamtwertungsbilanz in Frankreich aufzubessern. 2019 soll es mindestens ein Fahrer von Bora– hansgrohe in die Top Ten schaffen – und mit unseren beiden Kapitänen Emanuel Buchmann und Patrick Konrad sehen wir große Chancen, das zu schaffen. Die großen Rennen nähern sich nun mit großen Schritten, denn wenn diese Ausgabe erscheint, ist mit der Tour Down Under bereits das erste WorldTour-Rennen Geschichte. Wir hatten dort eine star - ke Truppe mit Gregor Mühlberger, Jay McCarthy und Peter am Start – entsprechend hoffe ich nach den organisationsreichen Wintermonaten, dass wir sportlich an die vergangene Saison angeknüpft und direkt erfolgreich in das Jahr gestartet sind. Wenn ich beim nächsten Mal bereits über unseren ersten Saisonsieg berichten könnte – es wäre ein gutes Omen für die Saison 2019. Ralph Denk ist Teammanager der deutschen WorldTour-Mannschaft Bora–hansgrohe. Nach jahrelanger Aufbauarbeit ist die Equipe mit Sitz im oberbayerischen Raubling seit 2017 in der höchsten Radsportliga aktiv. In Procycling berichtet Denk, in früheren Jahren selbst aktiver Rennfahrer, jeden Monat über seinen Alltag als Teamchef. 16 PROCYCLING | FEBRUAR 2019

ALLES ÜBER DIE WELT DES MOUNTAINBIKENS TESTABO 2 AUSGABEN FÜR 10 EURO* Im Handel erhältlich oder zu bestellen unter 0049 991 991 380 19 abo@wom-medien.de shop.worldofmtb.de * inkl. Mwst / zzgl. Versandkosten