Aufrufe
vor 10 Monaten

Procycling 06.2019

  • Text
  • Procycling
  • Etappe
  • Rennen
  • Juni
  • Fahrer
  • Giro
  • Dumoulin
  • Poel
  • Sieg
  • Juli

PROLOG JULIAN

PROLOG JULIAN ALAPHILIPPES SPECIALIZED S-WORKS TARMAC DISC Der vielseitigste Eintages-Fahrer der Welt setzt auf das leichte Tarmac Disc. M it acht Siegen in dieser Saison, darunter Mailand–San Remo, ist Julian Alaphilippe zweifellos einer der aktuell erfolgreichsten Stars im Radsport. Er ist leicht genug, um ein extrem schneller Kletterer zu sein, kommt aber auch auf der Zielgeraden zurecht, wo er starke Sprints fahren kann. Es ist die Bandbreite seines Könnens, die seinen Teamchef Patrick Lefevere bewegte zu sagen, dass der 26-jährige Franzose „fast überall“ gewinnen kann. Das Rad von Specialized, auf dem er all dies tun wird, ist das neueste S-Works SL6 Tarmac Disc. Wie sein Fahrer, ist es ebenfalls ein hervorragendes Multitalent. Specialized gibt an, dass es 200 Gramm weniger wiegt als sein direkter Vorgänger. Darüber hinaus hat es eine Reihe von aerodynamischen Eigenschaften übernommen wie zum Beispiel niedrig ansetzende Sitzstreben, tropfenförmige Rohre und integrierte Kabel- und Bremszugverlegung. Die Performance der Scheibenbremsen verbessert zudem das Fahrradhandling von Alaphilippe. Die Komponenten kommen von nur zwei Herstellern: Shimano liefert Pedale, Antrieb, Lenker und Vorbau, während Reifen, Sattel und Laufräder von Specialized stammen. AUSSTATTUNG © Chris Auld, Getty Images (Porträt) Rahmen Specialized S-Works Tarmac SL6 Disc FACT 12r Carbon Gabel S-Works Tarmac SL6 Disc Ausstattung Shimano-Pro-Vibe-Lenker und -Vorbau; Specialized-S-Works-Romin-Evo-Sattel; Shimano-Dura-Ace-Pedale Schaltung Shimano- Dura-Ace-Di2-R9120-Hydraulische Hebel; Dura-Ace-Di2-R9100-Umwerfer und -Schaltwerk; Bremsscheiben 160 mm vorne und 140 mm hinten Kurbel Shimano Dura-Ace Hollowtech 2 53x39 mit Leistungsmesser Laufräder Roval CLX 50 Rapide Reifen Specialized Turbo tubular KURZER VORBAU Viele Fahrer wählen 120- bis 140-Millimeter-Vorbauten, doch der nur 173 Zentimeter große Alaphilippe fährt 100 Millimeter mit einem Spacer. KETTE RECHTS Keine Sonderteile an der Kurbel: Das sind rennerprobte 53x39er- Kettenblätter in Kombination mit dem Dura-Ace-Leistungsmesser. 18 PROCYCLING | JUNI 2019

PROLOG SITZKISSEN Specialized bietet seinen Fahrern ein breites Angebot an Sätteln, von denen „Alaf“ den Romin Evo mit FACT-Carbon-Sitzstreben nutzt. PRÄZISIONSINSTRUMENT Schnell und präzise: Die Liste der Teilehersteller ist kurz, die Teile sind perfekt. So kommt die Dura-Ace DI2 zum Einsatz. SPECIALIZED „ROVAL-UTION“ Die Roval CLX Rapides haben bereits bewiesen, dass sie mit die schnellsten Laufräder im Renneinsatz sind. GROSSE BANDBREITE Während Alaphilippe klassische 53x39er-Kettenblätter fährt, zählt er auf eine im Peleton nicht so häufig gesehene 12-28er-Kassette. © Chris Auld JUNI 2019 | PROCYCLING 19